Oktober 2020
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

dacia cars

If you travel by car through Romania you have the choice between renting one of these boring new cars or take an older Dacia. If you choose the Dacia you feel immediately as a Romanian, ’cause  99.9% of the cars in the country are Dacias. The Dacia company was founded in 1966 under the name Uzina [...]

Riga mit Haustieren

Wer auf Reise gerne seine Katze mitnehmen will, findet hier die passende Unterkunft:

Kurztrip in die Ukraine

Von Charkov im fernen Osten der Ukraine führt die Reise nach Lemberg (Lviv) im Westen des Landes. Konstruktivistische Architektur trifft auf Jugendstil. Und als Stärkung trinkt ein richtiger Ukrainer Kwas und isst Salo. Dazu der Artikel in Stylepark November 2009: Die Konstruktion des Fortschritts

gut und günstig

Nach langem Suchen wurde ich fündig. In einer kleinen Strasse hab ich ihn gefunden, den mausgrauen Trabant. Mittlerweile sieht man ja mehr VW Tuaregs als Trabanten in Osteuropa. Von Volkswagen zu Volkswagen hat sich sozusagen die Gesellschaft entwickelt. In Rumänien sieht man aber immer noch an jeder Ecke mindestens zwei Dacias. Auch Ladas hat man [...]

U-Bahn bahnfahr’n

Ich fahr gerne mit der U-Bahn in Budapest und auch anderswo. Es ist schnell und hell. Nur im Sommer wird es heiss und da bin ich lieber draussen. Besonders gefällt mir die Architektur. Die Station Moskwa tér ist ein architektonisches Juwel und hat eine der längsten Rolltreppen. Für Liebhaber des Rolltreppenfahrens ein Muss. Leider wurden [...]

unterwegs sein

In Rumänien müsste es ein Dacia sein. Jedes zweite Auto hier ist ein Dacia. Das Design der Autos hat sich kaum verändert über die Jahre. Klassische Formen sollte man behutsam renovieren. Ist es Zufall, dass sich die Automarke gleich ausspricht wie die die russische Datscha? In Sighisoara wohnt ein Mann in seinem Dacia, seinen Rollstuhl [...]

hinkommen

Wien Westbahnhof ab 18.50, Sighisoara an 8.58. Eine lange Nacht mit schnarchenden Nachbarn und man ist mitten in Transilvanien. 8.58, die rumänische Staatsbahn scheint es genauer zu nehmen als die österreichische Bundesbahn. Am besten reist man mit den alten Erstklass-Schlafwagen, die mit ihren holzausgekleidetem Innenraum aussehen wie Schiffskajüten. Es gibt ein Waschbecken aus Porzellan mit [...]